Vorratsgesellschaften

Sprechen Sie uns direkt an, welche Möglichkeiten zur Übernahme einer Gesellschaft gegeben sind.

 Der schnelle Weg zum Kauf oder Verkauf Ihrer GmbH, AG oder KG

Vorgehensweise: Vorratsgesellschaft kaufen

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und teilen Sie uns mit,  dass Sie sich für den Kauf einer Vorratsgesellschaft (LTD, GmbH, AG, KG) interessieren.

Wir senden Ihnen ein unverbindliches Angebot für eine Vorratsgesellschaft (GmbH, AG oder KG) per Email, Post oder Fax zu. Alternativ können Sie ein unverbindliches Angebot zu Ihrer gewünschten Vorratsgesellschaft in unserer Angebotsliste direkt herunterladen. Sie informieren uns, wann Sie Ihre Gesellschaft übernehmen möchten und senden uns die Angaben mit den gewünschten Änderungen (z.B. Firmenname, Unternehmensgegenstand, Sitzverlegung) anhand der beigefügten Checkliste zu.

Wir stimmen mit Ihnen die gewünschten Änderungen des Gesellschaftsvertrages (bei GmbH und KG) bzw. der Satzung (bei AG) ab. Auf Wunsch klären wir für Sie den Namen und Unternehmensgegenstand Ihrer Gesellschaft bei der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK) ab. Wir bereiten für Sie den Beurkundungstermin zur Übernahme der Gesellschaft bei einem Notar Ihrer Wahl vor. Gerne empfehlen wir Ihnen auch einen Notar. Wir stimmen mit Ihnen die Modalitäten zur Zahlung des Kaufpreises ab und die Art der Übernahme des Bankguthabens der Gesellschaft.

Bei der Zahlung haben Sie folgende Möglichkeiten:

– Barzahlung
– Überweisung/Blitzüberweisung
– Notartreuhandkonto

Bei der Übernahme des Bankguthabens können Sie wählen zwischen Übernahme des bestehenden Kontos oder Übertragung auf ein neues Konto der erworbernen Gesellschaft. Wir kommen persönlich und kostenlos zum notariellen Beurkundungstermin und überreichen Ihnen die vollständigen Gesellschafsunterlagen. Alternativ ist eine Fernbeurkundung möglich. Dafür senden wir Ihnen die Unterlagen der Gesellschaft mit Vollmachten unentgeltlich per Kurier zu. Sie melden als neuer Geschäftsführer (bei GmbH, KG) bzw. Vorstand (bei AG) Ihrer Gesellschaft mit Hilfe des Notars die beschlossenen Änderungen zur Eintragung ins Handelsregister an. Als neuer Geschäftsführer Ihrer GmbH (bzw. neuer Vorstand Ihrer AG) versichern Sie, gemäß der aktuellen Rechtssprechnung, dass Ihnen das Stammkapital in Höhe von 25.000 EUR weiterhin vollständig zur freien Verfügung steht. Gegebenenfalls können Sie den Nachweis per aktuellem Kontoauszug aus den überreichten Gesellschaftsunterlagen belegen. So starten Sie mit Ihrer neuen Gesellschaft in die Wirtschaftlichkeit.